Preisverleihung: Gewinner der „Wantervullenzielung 2016“

Am 22. März fand im Beisein des Präsidenten von natur&ëmwelt a.s.b.l. Herrn Roby Biwer die offizielle Preisübergabe der Gewinner der diesjährigen „Wantervullenzielung" statt. Aus den rund 800 Teilnehmern waren 25 Gewinner ausgelost worden, die ihren Preis im Haus vun der Natur in Kockelscheuer entgegen nahmen. Der erste Preis, ein Fernglas gesponsert von der Firma Lecuit, ging an Herrn François Krolak aus Lenningen. Außerdem konnten sich 9 Teilnehmer über ein Futterhaus für Vögel aus dem Shop nature von natur&ëmwelt freuen und weiteren 15 Preisgewinnern wurde das Buch „Vögel Luxemburgs" überreicht.

Haut den Owend war déi offiziell Präisiwwerreechung fir eis 25 Gewënner vun der Wantervullenzielung 2016.

Posted by natur&ëmwelt on Dienstag, 22. März 2016

 

Wintervogelzählaktion: die Kohlmeise ist der häufigste Vogel 2016

Über 800 Interessierte haben sich trotz Regen und Wind an der Wintervogelzählaktion von natur&ëmwelt am 30. und 31. Januar 2016 beteiligt. Die Auswertung der Zählung hat ergeben, dass in diesem Winter die Kohlmeise der häufigste Vogel ist: sie wurde in 9 von 10 Gärten beobachtet.


(c) Roland Felten

Jedes Jahr ruft natur&ëmwelt die Bürger Luxemburgs dazu auf, Ende Januar während einer Stunde alle Vögel in ihrem Garten zu zählen. 2016 wurden von insgesamt 820 Teilnehmern 24.413 Vögel aus 787 Gärten gemeldet. Damit wurden im Schnitt 31 Vögel pro Zählstelle erfasst. Obwohl sich rund doppelt so viele Melder wie im vergangenen Jahr an der Aktion beteiligten, wurden proportional gesehen jedoch weniger Vögel gezählt. Diese Tatsache ist mit großer Wahrscheinlichkeit auf die schlechten Wetterbedingungen am letzten Januarwochenende zurückzuführen, einen Eindruck den auch viele der Teilnehmer hatten.

In 90% der luxemburgischen Gärten war die Kohlmeise am Wochenende der Wantervullenzielung zu Besuch und folglich die häufigste Art. Knapp dahinter liegt die Amsel, die in 88% der Fälle beobachtet wurde. Weitere häufig angetroffene Arten waren die Blaumeise (80%), der Haussperling (74%) sowie das Rotkehlchen (70%). Der gesellige Haussperling war überdies, ebenso wie im letzten Jahr, der zahlenreichste Besucher mit insgesamt 5110 Individuen bzw. knapp 9 Individuen pro Garten.

Am Ende der Aktion wurden aus allen Teilnehmern 25 Gewinner ausgelost. Sie werden ihren Preis am 22. März um 18:30 bei einer offiziellen Preisübergabe im Haus vun der Natur in Kockelscheuer entgegen nehmen können.

Der 1. Preis, ein Fernglas gesponsert von der Firma Lecuit, geht an:
François Krolak aus Lenningen.

Die Gewinner der Preise 2 - 10, Futterhäuschen von Vivara, sind:

2. Monika Both-Mutsch aus Weiswampach

3. Lily Christophory aus Limpach

4. Andrée Vera Ginter-Wersant aus Larochette

5. Birgitte Holst aus Oetrange

6. Jeannot Majerus aus Godbrange

7. Petras Šakas aus Luxemburg

8. Jean Schumacher aus Moutfort

9. Annette Thesen aus Crauthem

10. Nicolas Zeimes aus Bettembourg

Die Gewinner der Preise 11 - 25, des Buches "Vögel Luxemburgs", sind:

11. Nicky Barthelemy aus Schandel

12. Ben Baus aus Tuntange

13. Mariette Bissen-Verspaandonk aus Goesdorf

14. Claude Boden aus Seaul

15. Harry Daemen aus Itzig

16. Alphonse Goelff aus Hovelange

17. Marc Lanners aus Hostert

18. Paul Lauterbour aus Alzingen

19. Gaston Mersch aus Derenbach

20. John Munro aus Gonderange

21. Margot Schiltz aus Ernster

22. Roger Tock aus Fentange

23. Sonja Wagner aus Luxembourg

24. Margot Wagner-Niclou aus Fentange

25. Max Wolff aus Diekirch

 


<< retour

Agenda

21.11 - 17.12 

Exposition: Johan de Crem - artiste peintre et Dominique Rautureau - sculpteur

16.12 

Chantier nature: Travaux de débroussaillage dans la roselière Schlammwiss

16.12 

Vögel füttern – kinderleicht!

13.01 

Chantier nature: Travaux de débroussaillage dans la roselière Schlammwiss

20.01 

Chantier nature: Plus de lumière pour les plantes rares du « Roudebierg » à Dudelange

27.01 - 28.01 

Wantervullenzielung 2018

twitter

youtube


  Inscrivez-vous à notre   Newsletter