Tipps zum Aufhängen von Nistkästen

Viele Vögel sind jetzt auf Wohnungssuche... Geeignete Höhlenbäume fehlen in Gärten, Parks und im Wald. Ritze im Mauerwerk oder offene Dachböden sind ebenfalls Mangelware. Deshalb gilt es Abhilfe zu schaffen, indem man am Haus, auf dem Balkon oder im Garten Nistkästen aufhängt.

 

Gartenrotschwanz (c) Raymond Gloden

Um die unterschiedlichen Ansprüche der Vögel zu berücksichtigen, sollte man Nistkästen mit verschiedenen Lochgrößen und Öffnungen aufhängen, so z. B. auch eine Halbhöhle, die von Hausrotschwanz und Bachstelze gerne angenommen wird.  Kleine Lochgrößen von 26 mm werden nur von Blaumeisen angenommen. Kohlmeisen und Spatzen bewohnen Nistkästen mit größerer Lochgröße 30- 32 mm. Darüber hinaus lieben Spatzen die Geselligkeit und ziehen gerne in Spatzenhäuser, die zwei oder drei Spatzen einen Brutplatz bieten.

Nistkästen können in einer Höhe von 1,8 - 2,0 Meter aufgehängt werden. Egal ob der Kasten freihängend an einem Baum oder Haus befestigt wird, er muss vor Katzen und Marder sicher sein. Beim Kauf des Nistkastens ist weniger auf das Design als auf die Zweckmäßigkeit zu achten. Wichtig ist eine ausreichende Größe des Brutraums. Geeignet sind Materialien, die atmen können, so dass sich während des Brütens kein Kondenswasser bildet, ideal sind Holz oder Holzbeton, wobei Holzbeton wesentlich langlebiger und deshalb auch etwas teurer ist.

Nistkästen müssen vor der Brutzeit gereinigt werden, das heißt das alte Nistmaterial muss entfernt werden, damit genügend Platz für die neue Brut da ist. Deshalb sollte sich immer eine Seite des Nistkastens öffnen lassen.

Auch ohne Garten kann jeder Hausbesitzer Vögeln einen Nistplatz anbieten, denn viele brüten gerne direkt am Gebäude. Die natur&ëmwelt Broschüre „Vogelfreundliches Bauen - Ein Brutplatz für Vögel" sind 10 Vogelarten vorgestellt, denen man am Gebäude einen Nistplatz anbieten kann. Darin enthalten sind auch Tipps und Baupläne zum Nachbauen.

 

Beratung im Haus vun der Natur

Weiteres Infomaterial sowie spezielle Nistkästen und Beratung erhält man im Haus vun der Natur bei natur&ëmwelt in Kockelscheuer (secretariat@naturemwelt.lu, 29 04 04 1). Öffnungszeiten: Mo. - Fr. von 8.30-12.00 Uhr und von 13.00-17.00 Uhr


<< retour

Agenda

15.07 

Beientour duerch d'Stad

22.07 

Bee in Solidarity with Pollinators

29.07 

Escapardenne et réserves naturelles

05.08 

Jardin méditerranéen à Schwebsange

14.08 - 15.08 

Assomption

18.08 

Visite guidée Schlammwiss by night

instagram

twitter

youtube