Die Erfassung der Vogelwelt Luxemburgs sowie deren Schutz ist ein Haupttätigkeitsfeld von natur&ëmwelt. Die Centrale ornithologique, die durch eine Konvention an das Ministerium für Nachhaltige Entwicklung und Infrastrukturen gebunden ist, leitet die beiden Arbeitsgruppen Feldornithologie & Beringung und koordiniert die verschiedenen Monitoringprogramme & Projekte in Bezug auf die Avifauna.

> Vögel Luxemburgs

> Mitmachen

> Wissenschaftliche Berichte


  • 10.07.2016 | Die Flussseeschwalbe (Sterna hirundo) als Brutvogel in Luxemburg

    91469003695Flussseeschwalbe_2016_copy.JPG

    2016 waren insgesamt 3 Brutpaare auf den Brutflößern ansässig und jedes Paar erbrütete 3 Jungvögel.



  • 10.07.2016 | Biodiversum im Haff Réimech

    71469002751Biodiversum_copy_2.JPG

    Anfang Juni wurde das Besucherzentrum Biodiversum in Remerschen eröffnet und informiert nun über dieses einzigartige Feuchtgebiet und seine Tier- und Pflanzenwelt. Die Vogelwelt steht dabei im Vordergrund.



  • 09.07.2016 | Neue Brutvogelart: Brut der Bartmeise im Haff Réimech

    61469002317Bartmeise_by_Wolfram_Riech_copy.jpg

    In Luxemburg ist die Bartmeise ein unregelmäßiger Durchzügler und seltener Wintergast. Die meisten Beobachtungen stammen aus dem Haff Réimech und den Schilfgebieten des Syrtals.



  • 07.07.2016 | Tagesexkursion in die Minières

    01469004992Minieres_3.JPG

    Unter der fachkundigen Führung von Josy Cungs konnten sich am 11 Juni 11 Ornithologen vom Artenreichtum dieser ehemaligen Tagebaugebiete im Süden Luxemburgs überzeugen.



  • 29.03.2016 | Haben Sie schon Mieter auf dem Balkon? Jetzt mit Vogelnistkästen helfen!

    81459416610Gartenrotschwanz__c__R.Gloden_4.JPG

    Infos sowie Nistkästen und Beratung erhält man bei natur&ëmwelt im Haus vun der Natur in Kockelscheuer.



  • 23.03.2016 | Stellungnahme von natur&ëmwelt a.s.b.l. zur Aktualisierung der Potenzialanalyse für Erneuerbare Energie in Luxemburg

    01309875158energie115.jpg

    Nachdem das Wirtschaftsministerium die Aktualisierung der Potenzialanalyse für Erneuerbare Energie vorgestellt hat, nimmt natur&ëmwelt in einem Brief an den Wirtschaftsminister Stellung. Erneuerbare Energien können nur nachhaltig sind, wenn sie nicht zu Lasten der Biodiversität gehen.



  • 01.03.2016 | Wintervogelzählaktion: die Kohlmeise ist der häufigste Vogel 2016

    314569176453Kohlmeise_c_RolandFelten_copy115.jpeg

    Über 800 Interessierte haben sich trotz Regen und Wind an der Wintervogelzählaktion von natur&ëmwelt am 30. und 31. Januar 2016 beteiligt. Die Auswertung der Zählung hat ergeben, dass in diesem Winter die Kohlmeise der häufigste Vogel ist: sie wurde in 9 von 10 Gärten beobachtet.



  • 29.02.2016 | D’Krukerten si rëm ënnerwee

    81322492373KRANICHEPLorg115.jpg

    Das spektakulärste Zeichen für den nahenden Frühling ist der Heimzug der Kraniche in ihre Brutgebiete. Die ersten Trupps wurden natur&ëmwelt am 6. und 7., 18. respektive verstärkt vom 22. bis 27. Februar 2016 gemeldet.



  • 18.02.2016 | Vull vum Joer 2016: Den Dréihälschen - den anere Spiecht

    81455720777g_conrady0384_Kopie.jpeg

    2016 wurde der Wendehals von natur&ëmwelt zum Vogel des Jahres gewählt und steht somit auch im Zentrum der pädagogischen Kampagne „Schoul an Natur".



  • 18.02.2016 | Vogel des Jahres - Schoul an Natur

    91380023582ramm115.jpg

    Die Kampagne Schoul an Natur wird seit mehr als 35 Jahren durchgeführt und basiert im Wesentlichen auf der Aktion Vogel des Jahres. Speziell für Schulkinder werden verschiedene Materialien produziert.




  • vorher123456 nächst